Startseite
Aktuelles
Anfahrt
Dorferneuerung
Dorf & Geschichte
Kirche
Feuerwehr
Fußball
B+C-Juniorinnen
D-Juniorinnen
Damen
Senioren-Rückblick
Gudefeld I
Gudefeld II
Gudefeld III
Altherren
Gatter Biker
Gesangvereine
Schützen
Reiten
Links
Impressum
 


In die SERIE 2018/2019 gehen wir gemeinsam mit dem TSV Altmorschen und dem TSV Spangenberg und bilden eine Juniorinnen-Spielgemeinschaft!

Das TRAINING der B-Juniorinnen findet immer MITTWOCHS 17:30 bis 19:00 Uhr statt.
TRAININGSORT ist der Sportplatz Konnefeld.

Das Hallen-Training der B-Juniorinnen wird in der Turnhalle in Altmorschen abgehalten, FREITAGS von 16 bis 17:30 Uhr.

Das TRAINING der C-Juniorinnen ist MONTAGS von 17:00 bis 18:30.Trainingsort: Sportplatz Altmorschen.

Das Jugend-Torwarttraining der C- und B-Junior/innen findet immer MONTAGS von 18:45 - 20:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Altmorschen statt!

Fußballbegeisterte Mädchen sind herzlich willkommen, am Training und Spielbetrieb teilzunehmen!


ANSPRECHPARTNER B-JUNIORINNEN

Thomas Büttner, Tel. 05664 / 93-2223
E-Mail: tho-buettner@t-online.de

Edgar Grieper, Tel. 05664 / 8581


ANSPRECHPARTNER C-JUNIORINNEN

Ingo Kersten, Tel.: 05664 / 9399585
E-Mail: ingokersten1948@gmail.com
http://www.tsvaltmorschen.de/



B-Juniorinnen-Mannschaft des SV 1980 Konnefeld e.V. (2018/2019)






Tabelle Kreisliga A, Region Kassel, Gruppe 2
http://www.fussball.de/spieltag/bmkl-kassel-gr-2-region-kassel-b-juniorinnen-a-liga-region-b-juniorinnen-saison1819-hessen/-/staffel/0246478ORK000007VS54898DVSP965K1-G#!/



B-JUNIORINNEN SERIE 2018/2019

TSV Netra (7) – MSG Haydau (7)   2 : 2 (0 : 0)

Marie Büttner erzielt in der Nachspielzeit den Ausgleich!
Am 4. November stand das Auswärtsspiel im Ringgau gegen den TSV Netra an. Krankheitsbedingt konnte unsere „Elf“ nur mit sieben Spielerinnen antreten, so dass eine kräftezehrende Begegnung anstand. Netra präsentierte sich als zweikampfstarke Mannschaft und ließ nur wenige Tormöglichkeiten zu. Eine davon gleich zu Beginn des Spiels konnten unsere Mädchen nicht nutzen. Nach dem Pausentee konnte Marie Büttner ihre Mannschaft mit einem herrlichen Fernschuss in Führung bringen. Doch keine fünf Minuten später gelang Netra der Ausgleich und kurze Zeit später sogar per Freistoß das 2:1. Doch unsere MSG steckte nicht auf, verlor nicht den Mut. In den letzten 20 Minuten wurden die verbliebenen Kraftreserven noch einmal mobilisiert und der Druck auf das gegnerische Tor erhöht. Netra verteidigte wacker das eigene Tor und blieb über Konter stets gefährlich. Jasmin Ellenberger und Annelie Wahl waren kurz davor „einzunetzen“, ehe Marie Büttner mit einem Aufsetzer den vielumjubelten Ausgleich erzielte.

Fazit: Alles in allem ein gerechtes Remis. Der Ausgleich kurz vor Schluss war der verdiente Lohn für die gezeigte Moral. Damit ist die Hinserie der Saison 2018/2019 in der Kreisliga A (Region Kassel) abgeschlossen. Unsere Mannschaft belegt aktuell den 4. Tabellenplatz mit 10 Punkten und 12:7 Toren. (tb)

Die Tore im Überblick: 0:1 (Marie Büttner; 42. Min); 1:1 (Salome Adam; 47. Min); 2:1 (Salome Adam; 55. Min); 2:2 (Marie Büttner; 82. Min)

Es spielten: Celina Klaasen, Charlotte Groh, Marie Büttner, Maja Corley, Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl und Annelie Wahl


MSG Haydau (7) – SV Kathus (7)   3 : 0  (0 : 0)

Marieke Wahl gelingt ein Hattrick!
Am 2. November empfingen die B-Juniorinnen der MSG Haydau die Mannschaft der Spielvereinigung Kathus. In dem von Flutlicht eingehüllten Konnefelder „Ochsenwiesenstadion“ kamen die Zuschauer in den Genuss einer überaus attraktiven und spannenden Begegnung. Beide Teams lieferten sich von Beginn an einen offenen Schlagabtausch. Doch bis Mitte der zweiten Halbzeit wollte kein Tor fallen. Das Aluminium verhinderte dreimal den Torjubel für unsere B-Mädchen. Auch Kathus erspielte sich einige Chancen. Es sollte aber bis zur 65. Minute dauern, ehe Marieke Wahl binnen neun Minuten einen lupenreinen Hattrick „servierte“ und so ihrer Mannschaft den Sieg bescherte.

Fazit: Das Fundament für den erfolgreichen Abschluss der Partie war die geschlossene Mannschaftsleistung. Annelie Wahl, Maja Corley oder bspw. auch Jasmin Ellenberger rackerten unermüdlich im Mittelfeld. Auch spielerisch konnte man Akzente setzen. So belebten Hannah Bischof und Marie Büttner ein ums andere Mal das Spiel auf der Außenbahn; Charlotte Groh zirkelte viele Pässe in die Spitze. Weiter so! (tb)

Die Tore im Überblick: 1:0 (Marieke Wahl; 65. Min); 2:0 (Marieke Wahl; 71. Min); 3:0 (Marieke Wahl; 74. Min)

Es spielten: Celina Klaasen, Charlotte Groh, Marie Büttner, Hanna Bischof, Maja Corley, Leonie Nolte,  Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl, Annelie Wahl und Johanne Groh



Mittwoch, 03.10.2018, Kreispokal SEK, Endspiel

MSG Haydau (7) - Viktoria Großenenglis (7)  0 : 3  (0 : 2)

Das Endspiel des Schwalm-Eder-Kreispokals bestritten am Tag der Deutschen Einheit die MSG Haydau und Viktoria Großenenglis. Ausrichter des Endspiels war der TSV Spangenberg. Vielen Dank an dieser Stelle an den gastgebenden Verein!

Großenenglis zeigte sich von Beginn an sehr spiel- und kombinationsfreudig. Unsere Mannschaft tat sich schwer, in die Begegnung zu finden, was im Laufe der Partie auch nur bedingt gelingen sollte. Laufbereitschaft und Einsatzfreude stimmten, es fehlte aber die Zielstrebigkeit nach vorn. Die Gäste konnten bereits in der 6. Spielminute in Führung gehen und wenige Minuten später auf 2:0 erhöhen. Beide Treffer waren in ihrer Entstehung etwas unglücklich. Dennoch steckten unsere Mädchen nicht auf. Die wenigen Torchancen, die sich boten, konnten aber nicht genutzt werden. Mit dem 0:3 in der 54. Spielminute entschied Großenenglis das Spiel für sich.

Unterm Strich ein verdienter Sieg für die gegnerische Mannschaft, die spielerisch zu überzeugen wusste. Die MSG Haydau gratuliert Viktoria Großenenglis zum Gewinn des Kreispokals! Abschließend gilt ein großer Dank an Kaja Kersten, Anne Kellner, Emely Hess und Caroline Karius, die mit großem Einsatz die B-Juniorinnen unterstützt haben. (tb) 

Die Tore im Überblick: 0:1 (Aileen Appel; 06. Min); 0:2 (Aileen Appel; 11. Min); 0:3 (Jasmin Rustemeier; 54. Min)

Es spielten: Celina Klaasen, Kaja Kersten, Marie Büttner, Hanna Bischof, Leonie Nolte, Anne Kellner,  Jasmin Ellenberger, Emely Hess und Caroline Karius  


Vorschau:

Freitag, 02.11.2018 MSG Haydau (7) - SV Kathus      18:30 Uhr, Sportplatz Konnefeld

Sonntag, 04.11.2018 TSV Netra (7) - MSG Haydau (7)   11:00 Uhr


Kreispokal Schwalm-Eder-Kreis, Halbfinale
MSG Haydau (7) - JSG Homberg-Efze (7)  2 : 1  (1 : 0) n.V.

Das Halbfinale des Schwalm-Eder-Kreispokals war an Spannung nicht zu übertreffen. Unsere MSG Haydau empfing die B-Juniorinnen der JSG Homberg/Efze. Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an einen offenen Schlagabtausch. Es war keine Minute gespielt, da hätte die MSG in Führung gehen können und der anschließende Konter der gegnerischen Mannschaft hätte fast die Führung bedeutet, doch der Pfosten stand glücklicherweise „im Weg“. Auch in der Folgezeit eröffneten sich zahlreiche Tormöglichkeiten für beide Seiten, wobei Homberg in der ersten Hälfte ein Chancenplus zu verzeichnen hatte. Gleichwohl konnte Leonie Nolte, die ein sehr starkes Spiel zeigte, ihre Mannschaft in Führung bringen.

Auch in der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern ein attraktives und mitreißendes Spiel. Homberg erhöhte den Druck und wollte den Ausgleich erzwingen, doch unsere MSG hielt dagegen: Man verlegte sich aufs Kontern und kam so zu guten Chancen. Marieke Wahl und Anne Kellner sorgten im Wechsel mit Charlotte Groh und Jasmin Ellenberger für ein gefälliges Angriffsspiel. Auch Homberg blieb am Ball und konnte schließlich mit einem satten Torschuss den Ausgleich erzielen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Verlängerung, die in der ersten Hälfte torlos blieb. Maja Corley nahm schließlich Mitte der 2. Halbzeit der Verlängerung ihr Herz in die Hand und konnte den vielumjubelten Siegtreffer erzielen. Die Gäste hatten in den letzten Minuten der Partie noch die eine und andere Möglichkeit, gleichzuziehen. Doch der Ball strich entweder knapp am Tor vorbei, konnte Celina Klaasen nicht überwinden oder die Stürmerinnen der Gäste verfingen sich in dem unermüdlich arbeitenden Abwehrriegel, der von Kaja Kersten, Hannah Bischof und Marie Büttner gebildet wurde.

Nach dem Schlusspfiff ertönte ein „Fullewasser, Fullewasser, hoi, hoi, hoi“ über den Platz, der Vollmond lachte am Abendhimmel und Eltern wie Trainer waren mächtig stolz auf ihre Mädchen. Im Endspiel, das am Tag der Deutschen Einheit in Spangenberg stattfindet und um 12 Uhr beginnt, stehen sich nun die MSG Haydau und Viktoria Großenenglis gegenüber. Zuschauer sind herzlich willkommen! (tb)  

Die Tore im Überblick: 1:0 (Leonie Nolte, 1. Halbzeit); 1:1 (NN; 2. Halbzeit); 1:2 (Maja Corley, 2. Halbzeit der Verlängerung) 

Es spielten: Celina Klaasen, Kaja Kersten, Marie Büttner, Hanna Bischof, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Maja Corley, Marieke Wahl, Anne Kellner und Jasmin Ellenberger  


TSG Kammerbach (7) -  MSG Haydau (7)      1:2    (0:1)

Im Auswärtsspiel gegen die TSG Kammerbach bot unsere MSG in der ersten Halbzeit eine erschreckend schwache Leistung. Es kam überhaupt kein Spielfluss auf, unsere Mannschaft agierte träge und uninspiriert. Eine der wenigen Tormöglichkeiten, die sich boten, nutzte Marieke Wahl zur Führung. Doch der Hebel konnte nach wie vor nicht umgelegt werden und es lief weiterhin wenig zusammen.

In der 2. Halbzeit kam Kammerbach zunehmend besser in die Partie und konnte schließlich in der 55. Minute den verdienten Ausgleich herbeiführen. Die Gastgeberinnen waren nun hungrig auf weitere Tore, erarbeiteten sich immer mehr Spielanteile und hätten eigentlich die Begegnung für sich entscheiden müssen. Doch ein Fernschuss prallte von der Latte und ließ keinen Torjubel aufkommen. Eine Minute vor Schluss erzielte Marieke Wahl nach einem Konter den 2:1 Siegtreffer.

So steht am Ende ein überaus glücklicher Sieg, mit dem eigentlich keiner mehr gerechnet hätte. (tb)

Die Tore im Überblick: 0:1 (Marieke Wahl; 19. Min); 1:1 (Cora-Lee Paschke; 55. Min); 1:2 (Marieke Wahl; 79. Min)

Es spielten: Celina Klaasen, Marie Büttner, Hanna Bischof, Maja Corley, Charlotte Groh, Johanne Groh, Marieke Wahl, Annelie Wahl und Jasmin Ellenberger  


JSG Homberg - MSG Haydau   1 : 4  (0 : 3)

Im Auswärtsspiel gegen die JSG Homberg gelang unserer B-Juniorinnen-Mannschaft der erste Sieg in der laufenden Serie. Die ganze „Elf“ zeigte sich von Beginn an konzentriert. Die Zweikämpfe wurden angenommen und auch spielerisch konnten Akzente gesetzt werden. Kaja Kersten, die auf der Position des Liberos ein bärenstarkes Spiel zeigte, brachte mit einem Freistoßhammer aus über 30 m die MSG in Führung. Nur wenige Minuten später konnte Marieke Wahl mit zwei eindrucksvollen Treffern die Führung auf 3:0 ausbauen; vorausgegangen waren tolle Pässe aus der Abwehr. Gleichwohl hatten die Gastgeberinnen gute Torchancen, doch Celina Klaasen hielt in gewohnter Manier ihren Kasten sauber und auch das Glück war der MSG hold: ein Fernschuss der Gastgeber traf lediglich die Latte.       

In der zweiten Hälfte der Begegnung baute Marieke Wahl in der 55. Minute die Führung auf 4:0 aus. Den verdienten Anschlusstreffer erzielten die Hombergerinnen fünf Minuten vor Spielende. Unsere B-Juniorinnen hatten noch weitere gute Tormöglichkeiten. So scheiterten z.B. unser „Nesthäkchen“ Annelie Wahl und unser „Dauerläufer“ Leonie Nolte nur knapp an der Torfrau der Gastgeberinnen. Auch die JSG Homberg blieb stets gefährlich.

Fazit: Nachdem die ersten beiden Partien knapp verloren gingen, konnte nun aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung ein deutlicher und auch in dieser Höhe verdienter Erfolg „eingefahren“ werden. Großer Dank gilt Kaja Kersten und Franziska Fischer von den C-Juniorinnen der MSG, die durch ihren vorbildlichen Einsatz maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft beigetragen haben. (tb)  

Die Tore im Überblick: 1:0 (Kaja Kersten; 13. Min); 2:0 + 3:0  (22. Min, 30. Min; Marieke Wahl); 4:0 (55. Min; Marieke Wahl); 4:1 (Joanne Schimanski; 75. Min)  

Es spielten: Celina Klaasen, Marie Büttner, Hanna Bischof, Kaja Kersten, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Annelie Wahl, Franziska Fischer und Jasmin Ellenberger


MSG Haydau  -  JSG Geistal    1 : 2  (1 : 0)
Gegen die B-Juniorinnen der JSG Geistal zeigte unsere „Elf“ durch die Bank weg eine aufopferungsvolle und kampfbetonte Partie. Über gefällig vorgetragene Konter versuchte man zum Torerfolg zu kommen. In der 13. Minute war es soweit: Marieke Wahl konnte ihre Mannschaft in Führung bringen. Geistal hatte im Laufe der 1. Halbzeit einige Tormöglichkeiten, aber unsere Torfrau Celina Klaasen wusste sie zu vereiteln oder der Ball ging knapp am Gehäuse vorbei. Marieke Wahl hätte vor dem Pausentee sogar noch auf 2:0 erhöhen können. Doch es blieb bei der knappen Führung.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Geistalerinnen den Druck auf unser Tor. Es sollte bis zur 69. Minute dauern, ehe ein Strafstoß zum Ausgleich führte. Charlotte Groh, die als „Libera“ ihre Abwehr mit viel Einsatz dirigierte, hatte in einem Zweikampf ihre Gegenspielerin zu Fall gebracht. In den letzten elf Spielminuten gewann die Begegnung immer mehr an Dramatik, mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Marie Büttner prüfte ein ums andere Mal die Torhüterin der Gäste mit ihren Fernschüssen. Ein Konter der Gäste eine Minute vor Schluss brachte schließlich die Entscheidung. Am Ende steht eine unglückliche Heimniederlage gegen eine spielstarke Mannschaft aus Geistal. (tb)  

Die Tore im Überblick: 1:0 (Marieke Wahl; 13. Min); 1:1 (69. Min(ET); Luisa Bolender); 1:2 (79. Min; Luisa Boldender)  

Es spielten: Celina Klaasen, Johanne Groh, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Maja Corley und Annelie Wahl


MSG Haydau  -  FC Großalmerode    0 : 1  (0 : 1)
Die neu gegründete Juniorinnen-Spielgemeinschaft MSG Haydau, in der sich der TSV Altmorschen, der SV Konnefeld und der TSV Spangenberg zusammengefunden haben, empfing zum Auftakt der B-Juniorinnen Serie den FC Großalmerode.

Aufgrund einiger Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und zu großer Passivität im Zweikampfverhalten fand unsere Mannschaft zunächst nicht in die Begegnung. Abspielfehler luden die Gäste das eine und andere Mal förmlich zum Tore schießen ein. In der 12. Spielminute fiel schließlich das 0:1. Auch in der Folgezeit agierte unsere „Elf“ zu zaghaft oder war zu überhastet im Abschluss. Charlotte Groh hatte den Ausgleich auf dem Fuß, zielte aber knapp am Tor vorbei.    

Nach einer klärenden Aussprache in der Pause konnte der „Schalter“ in der 2. Halbzeit endlich umgelegt und die Partie ausgeglichen gestaltet werden. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Celina Klaasen hielt ihre Mannschaft durch einige Glanzparaden im „Rennen“ und avancierte so zur Spielerin des Tages. Doch ein Ausgleich sollte nicht mehr gelingen.
Unterm Strich steht - aufgrund des deutlichen Chancenplus – ein verdienter Sieg für Großalmerode. Aber mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss wäre durchaus ein Remis möglich gewesen. (tb)  

Die Tore im Überblick: 0:1 (Sabrina Wald; 12. Min)  

Es spielten: Celina Klaasen, Johanne Groh, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Maja Corley, Jasmin Ellenberger und Annelie Wahl



TSG Kammerbach - SV 1980 Konnefeld        1 : 3

SV 1980 Konnefeld - TSV Jahn Calden       1 : 5

SV 1980 Konnefeld e.V. - TSV Grebendorf      6 : 2

TSG Wilhelmshöhe - SV 1980 Konnefeld      9 : 2

SV 1980 Konnefeld - FC Großalmerode     0 : 2


SV Reichensachsen (7)    -    SV Konnefeld (7)   5 : 2  (2 : 0)

Im Auswärtsspiel gegen Reichensachsen fand unsere Mannschaft nicht zu ihrem Spiel und musste letztendlich eine verdiente Niederlage einstecken. Zunächst "plätscherte" die Begegnung dahin, Torchancen waren zunächst Mangelware auf beiden Seiten. Zwei schnell vorgetragene Konter brachten schließlich die 2:0 Führung für die Heimmannschaft. Nach der Halbzeitpause taten sich unsere B-Mädchen erneut sehr schwer. In der Abwehr erkämpfte Bälle wurden durch ungenaue Pässe in die Spitze wieder verloren gegeben. Reichensachen konnte die Führung zunächst noch weiter ausbauen, ehe Marieke Wahl in der 65. Minute auf 1:4 verkürzen konnte. Kurze Zeit später erhöhte die Heimelf auf 5:1, ehe Maja Corley mit einem fulminaten Schuss in der 78. Minute mit dem 2:5 den Schlusspunkt setzte.

Alles in allem wäre in dieser Begegnung mehr drin für unsere B-Mädchen gewesen, doch weite Teile der Mannschaft zeigten sich "im Spielbetrieb" zu unkonzentriert und letztendlich ging man zu zaghaft in die Zweikämpfe.    

Es spielten: Celina Klaasen, Hannah Bischof, Marie Büttner, Charlotte Groh, Jasmin Ellenberger, Maja Corley, Marieke Wahl und Leonie Nolte. 


SV 1980 Konnefeld  -  TSV Obermelsungen  0 : 6  (0 : 3)

Aufgrund eines Heimrechttausches fand das Rückspiel gegen den TSV Obermelsungen erneut in Konnefeld statt. Die Partie begann für unsere B-Mädchen denkbar ungünstig: bereits nach wenigen Minuten lagen sie mit 0:2 zurück. Mitte der 1. Halbzeit fiel das 0:3 und unsere "Elf" lief Gefahr, in dieser Partie gegen die spielstarken Obermelsungerinnen unterzugehen. Doch dann fand unsere Mannschaft über den Kampf ins Spiel und konnte weitere Gegentreffer verhindern.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte erzielte Obermelsungen das 4:0 und damit war die Begegnung endgültig entschieden. Auch wenn unsere Mannschaft gegen Ende der Partie noch zwei weitere Treffer hinnehmen musste - weil die Kräfte allmählich nachließen und keine Auswechselspielerinnen zur Verfügung standen - so zeigte sie Moral und beeindruckte durch ihre Zweikampfstärke. 
 
Es spielten: Celina Klaasen, Hannah Bischof, Marie Büttner, Charlotte Groh, Leonie Nolte, Maja Corley, und Marieke Wahl.


JSG Ahnatal (7)  -  SV Konnefeld (7)   1 : 3  (0 : 3)

Im Auswärtsspiel gegen die JSG Ahnatal beeindruckten unsere B-Mädchen durch eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung. Die Zweikampfbereitschaft und auch die Spielfreude stimmte(n) durch die Bank weg. Marieke Wahl erzielte einen lupenreinen Hattrick (12., 20., 34. Minute): als "Steilvorllage" wirkten in die Tiefe gespielte Abschläge von Marie Büttner, die Marieke eiskalt verwandeln konnte. Auch die Ahnatalerinnen hatten einige gut herausgespielte Torchancen, deren "Veredelung" unsere blendend aufgelegte Torhüterin Celina Klaasen ein ums andere Mal vereiteln konnte. In der 2. Halbzeit schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück und Ahnatal konnte noch den verdienten Anschlusstreffer erzielen. 

Es spielten: Celina Klaasen, Hannah Bischof, Marie Büttner, Charlotte Groh, Jasmin Ellenberger, Maja Corley, Marieke Wahl und Amelie Fischer. 


SV Konnefeld (7)  -  TSG Kammerbach (7)   4 : 1    (2 : 0)

Nach vier Niederlagen in Serie konnten unsere B-Mädchen endlich ihren ersten Sieg feiern. Marieke Wahl (35. u. 51. Minute) und Maja Corley (30. u. 75. Minute) - mit traumhaften Fernschüssen! - steuerten jeweils zwei Tore zum verdienten wie umjubelten Sieg bei.

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Jasmin Ellenberger, Charlotte Groh, Maja Corley, Amelie Fischer und Marieke Wahl.


TSV Grebendorf (9)  -  SV Konnefeld (7)   8 : 0  (3 : 0)

Gegen den TSV Grebendorf sind unsere B-Juniorinnen erkältungsgeschwächt antreten. Die Mädchen fanden zu keiner Zeit ins Spiel. Unkonzentriertheit führte zu individuellen Fehlern. Am Ende stand eine herbe Niederlage.

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Jasmin Ellenberger, Charlotte Groh, Maja Corley, Amelie Fischer und Marieke Wahl.  


SV Konnefeld (7) -  TSG Wilhelmshöhe (7)   0 : 3   (0 : 0)

Gegen die Gastmannschaft aus Wilhelmshöhe hielt unsere Mannschaft über weite Strecken mit. Zweikampfstärke, Einsatzbereitschaft und das gewisse Quäntchen Glück bescherten ein 0:0 zur Halbzeitpause. Am Ende ließen Kraft und Konzentration nach und so konnten die Gäste das Spiel für sich entscheiden.

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Jasmin Ellenberger, Charlotte Groh, Maja Corley und Marieke Wahl.


FC Großalmerode – SV 1980 Konnefeld    8 : 1   (5 : 1) 

Im Auswärtsspiel gegen den FC Großalmerode mussten unsere B-Mädchen eine deutliche Niederlage einstecken, die unterm Strich drei Tore zu hoch ausfiel. Den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte Charlotte Groh in der 24. Minute.

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Leonie Nolte, Marie Büttner, Jasmin Ellenberger, Maja Corley, Amelie Fischer und Charlotte Groh.  


SV 1980 Konnefeld – TSV Obermelsungen  0 : 5  (0 : 5)


Die erste Halbzeit waren unsere Mädels über weite Strecken nicht auf dem Platz und wir lagen mit 0:5 im Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel hat unsere 'Elf' aber Charakter gezeigt und kein weiteres Tor mehr zugelassen.

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Jasmin Ellenberger, Charlotte Groh und Marieke Wahl. 


C – JUNIORINNEN   SERIE  2016 / 2017    

TABELLE

Platz     Mannschaft                           Spiele          G    U   V     Torverh.   Differenz   Punkte
1            FC Großalmerode (7)               12             10    2    0      53 : 8        45                32
2            TSV Obermelsungen (7)          12             10    1    1      51 : 11      40                31
3            SV Konnefeld (7)                    12               7    2    3      24 : 23       1                 23
4            SSV Witzenhausen (9)             12               5    2    5      20 : 21      -1                 17
5            TSG Kammerbach (7)              12               3    0    9      14 : 37     -23                 9
6            JSG Guxhagen/Ellenberg (7)   12               2    0   10       6 : 31     -25                 6
7            SV Reichensachsen (7) zg.      12               1    1   10        0 : 0         0                  0


Fazit:
Erfolgreichste Saison der Konnefelder C-Mädchen in der A-Liga (Region Kassel) mit sieben gewonnenen Spielen, zwei Unentschieden und nur drei Niederlagen, die mit einem hervorragenden 3. Platz in der Serie 2016/2017 belohnt wurde!  


Torjägerinnen:

Marieke Wahl:                  17 Tore (davon sechs Tore gegen Guxhagen!)      
Charlotte Groh:                 4 Tore                 
Jasmin Ellenberger:          1 Tor
Leonie Dittmann:              1 Tor       
Leonie Nolte:                    1 Tor

Verwandelte Elfmeter durch Henriette Pfaffenbach, Marieke Wahl und Charlotte Groh im Pokalspiel gegen den TSV Obermelsungen.


Die Konnefelder C-Mädchen wurden am 04.02.2017 Sieger des Fußball-Hallenturniers in Großalmerode nach einem packenden Elfmeterschießen im Endspiel gegen den Turnierausrichter FC Großalmerode. Celina Klaasen parierte den entscheidenden Elfmeter! 

Teilnehmende Mannschaften waren: TSG Wilhelmshöhe, SV Konnefeld, FSG Gudensberg, JSG Guxhagen Ellenberg, MFC Gleichen, SV Moringen und Eintracht Northeim.



SV Konnefeld (7) -  SSV Witzenhausen (9)   2 : 2  (1 : 1)

In einer überaus spannenden Partie gegen den SSV Witzenhausen stand es am Ende 2:2 Unentschieden. Marieke Wahl brachte unsere C-Mädchen in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Die Gästemannschaft konnte wenige Minuten später ausgleichen und zu Beginn der 2. Halbzeit sogar auf 2:1 erhöhen. Charlotte Groh war in der leidenschaftlich geführten Begegnung in der 47. Minute der 2:2 Ausgleich gelungen. Und dabei blieb es auch. (tb)

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl, Leonie Nolte, Maja Corley, Johanne Groh, Charlotte Groh und Luisa Steffen.


SV Konnefeld (7)  -  TSG Kammerbach (7)   1 : 0  ( 1 : 0)


Das Tor des Tages erzielte Marieke Wahl in der 26. Minute. Die aufopferungsvoll kämpfende und stets gefährliche Gastmannschaft aus Kammerbach hatte auch einige gute Torchancen zu verzeichnen, konnte diese aber nicht in Erfolg ummünzen. So blieb es beim glücklichen, aber unterm Strich nicht unverdienten 1:0 Erfolg unserer C-Mädchen. (tb)

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl, Maja Corley, Johanne Groh und Luisa Steffen.  


FC Großalmerode (7)  -  SV Konnefeld (7)    5 : 1  (2 : 1)

Gegen den FC Großalmerode als amtierenden Tabellenführer der Kreisliga A (Region Kassel) lieferten unsere C-Juniorinnen eines ihrer besten Spiele in der laufenden Saison ab, mussten aber dennoch eine deutliche Niederlage einstecken. Das klare Ergebnis täuscht darüber hinweg, dass durchaus ein Unentschieden oder sogar ein Auswärtssieg an dem heutigen Tag möglich gewesen wäre.   

Marieke Wahl konnte in der 21. Minute unsere Mannschaft in Führung bringen und hatte auch noch weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die Gastgeberinnen konnten bis dato ihre sich bietenden Tormöglichkeiten nicht nutzen. Leider währte die Freude über den Führungstreffer nur kurz. Binnen weniger Minuten konnten die Gastgeberinnen den „Spieß umdrehen“ und zwei Tore erzielen. Kleine Momente der Unachtsamkeit wussten die Großalmeröderinnen geschickt für sich zu nutzen. Beim Spielstand von 2:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Spielhälfte gestaltete sich sehr attraktiv. Von beiden Mannschaften wurde mit viel Herz, Einsatz und Laufbereitschaft Fußball gespielt. Es eröffneten sich für beide Teams hochkarätige Torchancen. Eine davon konnten die Gastgeberinnen in der 48. Minute für sich nutzen und die Führung auf 3:1 ausbauen. Mit etwas mehr Glück hätte unsere Mannschaft verkürzen und sogar ausgleichen können. So konnte die Torhüterin der Heimmannschaft einen satten Fernschuss von Marie Büttner aus dem Winkel „kratzen“. Wenige Minuten später lenkte sie einen abermals von Marie scharf geschossenen Freistoß an die Latte. In den letzten 10 bis 15 Spielminuten konnte die Heimelf mehr Spielanteile auf sich verbuchen. Bei unserer Mannschaft ließen etwas die Kräfte nach, so dass nach flott vorgetragenen Angriffen zwei weitere Tore entsprangen.

Am Ende steht ein klarer Sieg für Großalmerode. Mit etwas mehr Glück und „Abgebrühtheit“ im Abschluss wäre mehr drin gewesen. Doch unsere Fußballmädchen haben sich teuer verkauft, „durch die Bank weg“ ein tolles und beherztes Spiel geboten und sich viele Chancen herausgespielt. (tb)   

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl, Leonie Nolte, Louisa Steffen und Maja Corley.


SV Konnefeld (7) -  JSG Guxhagen/Ellenberg (7)   3 : 0 ( 2 : 0)


Gegen die Gäste-Elf aus Ellenberg feierten unsere C-Juniorinnen einen verdienten Heimsieg. Im Gegensatz zu der Partie gegen Obermelsungen zeigte sich unsere Mannschaft von Beginn an wach und konzentriert auf dem Platz. Auch die Zweikämpfe wurden mit Leidenschaft geführt. In den ersten Minuten hatte unsere Elf Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Die Torlatte verhinderte einen frühen Rückstand. Bald darauf konnte sich Marieke Wahl im gegnerischen Strafraum durchsetzen. Ihr Torschuss wurde durch eine Ellenberger Spielerin abgefälscht und fand den Weg ins Tor (28.).

Marieke Wahl war auch das 2:0 vorbehalten (31.) und mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte konnte Marieke Wahl erneut einnetzen (40.) und avancierte so zur Spielerin des Tages. Im weiteren Verlauf der Partie gab es noch „hüben wie drüben“ weitere Torchancen, doch es sollte beim 3:0 bleiben.

Heute gebührt der ganzen Mannschaft ein Lob: Celina Klaasen konnte mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer der Gäste verhindern, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof und Marie Büttner bildeten einen starken Abwehrriegel. Amelie Fischer und Jasmin Ellenberger rackerten unermüdlich im Mittelfeld. Auch Leonie Nolte und Maja Corley gaben nach ihrer Einwechslung ihr Bestes. So muss es sein. (tb)

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl, Leonie Nolte und Maja Corley.


TSV Obermelsungen (7)  -  SV Konnefeld (7)  8 : 1  (4 : 1)
 
Gegen den TSV Obermelsungen gab es an diesem Spieltag nichts zu bestellen. Unsere C-Juniorinnen wurden gleich zu Beginn der Partie kalt erwischt und lagen bereits nach wenigen Minuten mit zwei Toren im Rückstand. Auch das dritte Gegentor ließ nicht lange auf sich warten, da man den Gastgeberinnen zu viel Raum ließ. Doch dann rappelte sich unsere Mannschaft auf und konnte in der 22. Minute durch Charlotte Groh, die sich durch die gegnerische Abwehrreihe „tankte“ und mit einem Lupfer ihren Sololauf abschloss, auf 1:3 verkürzen. Kurze Zeit später hatte Marieke Wahl sogar das 2:3 auf dem Fuß, konnte jedoch nicht erfolgreich abschließen. In dieser Phase des Spiels hatten sich unsere Fußballerinnen auf ihre Kampfstärke besonnen und nahmen endlich das Spiel an. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekam die Heimelf nach einem Foul im Strafraum noch einen Elfmeter zugesprochen, der dann zum 4:1 aus Sicht der Gastgeber verwandelt werden konnte.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hielten unsere „Elfen“ noch gut dagegen, mussten aber dennoch das 1:5 hinnehmen. Celina Klassen konnte mit zwei Glanzparaden einen höheren Rückstand zunächst verhindern. Doch in den letzten 20 Minuten ließen Konzentration und Kraft deutlich nach, so dass die spielstarken Obermelsungerinnen drei weitere Treffer „dazupackten“.

Alles in allem ein verdienter Sieg für die Heimelf, der aber um drei bis vier Tore zu hoch ausgefallen ist. Unsere Mannschaft hatte einen schlechten Tag erwischt, spielte zu kontaktlos und verteilte einfach zu viele „Gastgeschenke“. Jetzt gilt es die Begegnung abzuhaken, aus den Fehlern zu lernen und im nächsten Spiel wieder zu punkten. (tb)        

Es spielten: Celina Klaasen, Henriette Pfaffenbach, Marie Büttner, Louisa Steffen, Amelie Fischer, Johanne Groh, Charlotte Groh, Jasmin Ellenberger, Marieke Wahl.
 

SSV Witzenhausen (9)  -  SV Konnefeld (7)      0 : 1  (0 : 1)


In einer ausgeglichenen Partie war Jasmin Ellenberger das Tor des Tages vergönnt.

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Jasmin Ellenberger, Amelie Fischer, Johanne Groh und Celina Klaasen.


SV Reichensachsen   - SV 1980 Konnefeld e.V.     1 : 4  (0 : 1)

Das Auswärtsspiel in Reichensachsen stellte sich als die erwartet schwere Aufgabe heraus. Unsere C-Juniorinnen fanden zunächst nicht so recht ins Spiel und brauchten einige Minuten, um anzukommen, was sicherlich auch an dem für unsere Mannschaft ungewohnten Kunstrasenplatz lag. Gleichwohl konnte Charlotte Groh die Konnefelder „Elfen“ bereits in der 4. Spielminute in Führung bringen. Sie unterstrich damit ihre gute Leistung aus den vergangenen Begegnungen. Im weiteren Spielverlauf besaßen beide Mannschaften gute Tormöglichkeiten, doch sie blieben ungenutzt.

In der zweiten Halbzeit konnte Marieke Wahl wenige Minuten nach Beginn die Führung ausbauen und in der 46. Minute den Spielstand auf 3:0 hochschrauben. Leonie Nolte erzielte nach einer guten Stunde sogar noch das 4:0, nachdem sie sich den Ball in der gegnerischen Hälfte erkämpft hatte. Der Heimelf gelang kurze Zeit später noch das 1:4, was auch das Endergebnis sein sollte. Damit hält unsere kleine Serie. Ein toller Erfolg für unsere C-Juniorinnen! Wir freuen uns mit euch! (tb)   

Die Tore im Überblick:  0:1 (Ch. Groh, 4. Minute); 0:2 + 0:3 (M. Wahl, 38. u. 46 Minute);  0:4 (L. Nolte, 57. Minute); 1:4 (Nauheimer, 60. Minute)

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Jasmin Ellenberger, Celina Klaasen  


TSG Kammerbach  –  SV 1980 Konnefeld e.V.       0 : 3   (0 : 1)

Nach dem unerhofften Punktgewinn gegen den letztjährigen C-Juniorinnenmeister Großalmerode fuhren unsere Fußballmädchen mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein zum Auswärtsspiel nach Kammerbach. Marieke Wahl, die derzeit einen richtigen Lauf hat, konnte auch in dieser Begegnung wieder „zuschlagen“ und brachte ihre Mannschaft in Führung. Die leidenschaftlich kämpfenden und unermüdlichen Einsatz zeigenden Kammerbacherinnen hielten die Partie lange Zeit offen, konnten sich aber nur wenige Torchancen erarbeiten.

So dauerte es bis zur 59. Minute, ehe Marieke Wahl erneut einnetzen und das aus unserer Sicht erlösende 2:0 erzielen konnte. Wenige Minuten später fiel nach einem von Charlotte Groh scharf hereingebrachten Eckstoß sogar noch das 3:0; eine Kammerbacher Spielerin hatte den Ball unglücklich ins eigene Tor gelenkt. Es blieb schließlich bei diesem Spielstand und so konnten unsere C-Juniorinnen ihre kleine Erfolgsserie fortsetzen. (tb)      

Die Tore im Überblick: 0:1 + 0:2 Marieke Wahl (10. + 59. Minute); 0:3 (62. Minute; Eigentor nach einer scharfen Hereingabe von Charlotte Groh)  

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Maja Corley, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Celina Klaasen  


SV 1980 Konnefeld e.V.  -  FC Großalmerode    1 : 1  (1 : 1)

Im Heimspiel gegen den FC Großalmerode gelang unseren Fußballmädchen ein Überraschungscoup. Bereits in der 6. Minute konnte Marieke Wahl ihre Mannschaft in Führung bringen. Auch in der Folgezeit hatten unsere C-Juniorinnen einige gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit viel Einsatz und einer guten Portion Glück (mehreren Pfostentreffern) konnte die Führung bis zur 32. Spielminute gehalten werden, ehe die Gästeelf den Ausgleich erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie weiterhin offen mit guten Torchancen für beide Seiten. In den letzten 10 Spielminuten war unseren C-Juniorinnen das Glück erneut hold, als die Großalmeröderinnen zur „Schlussoffensive“ ansetzen. Der Siegtreffer blieb aus und so gab es trotz des Remis einen strahlenden Gewinner: den SV 1980 Konnefeld e.V.       

Die Tore im Überblick: 1:0 (Marieke Wahl; 6. Minute); 1:1 (Klamke, 32. Minute)     

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Maja Corley, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Isabell Keup  


Pokalspiel
SV 1980 Konnefeld e.V.  -  TSV Obermelsungen     3 : 4  (n.E.)


Unter der Leitung des Trainers der Konnefelder Frauenmannschaft - Matthias Wagner - lieferten unsere C-Juniorinnen ein Gänsehautspiel ab. Sie wuchsen über sich hinaus und forderten den Obermelsunger Fußballerinnen alles ab. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es 0:0. So musste das Elfmeterschießen die Partie entscheiden, was nichts für schwache Nerven war. Die Mannschaft des TSV Obermelsungen hatte letzten Endes das glücklichere Ende für sich.

Die Enttäuschung nach dem verlorenen Spiel war bei unseren Fußballmädchen groß, weil ein Sieg zum Greifen nah war. Doch bald wich die Traurigkeit einer guten Portion Stolz, eine bärenstarke Leistung gezeigt zu haben. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle Matthias Wagner und unserem Bö, die das angestammte Trainerteam in dem Pokalspiel vertraten. (tb)

Die Tore im Überblick:  verwandelte Elfmeter durch Henriette Pfaffenbach, Marieke Wahl und Charlotte Groh; für Obermelsungen waren erfolgreich: Mendes, Rauschenberg, Eder und Zendzianowsky

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Leonie Dittmann, Johanne Groh, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger    


JSG Guxhagen-Ellenberg  - SV 1980 Konnefeld e.V.    1 : 6  (0 : 3)


Nach der deutlichen Heimniederlage gegen Obermelsungen konnte es nur heißen: Mund abwischen und einen neuen Anlauf gegen den kommenden Gegner wagen! Gesagt, getan: gehörten die ersten Minuten der Begegnung in Ellenberg noch den Gastgeberinnen, so konnten unsere C-Juniorinnen aufgrund der konzentrierten Mannschaftsleistung nach und nach Oberhand gewinnen. Die in dieser Partie blendend aufgelegte Marieke Wahl erzielte in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick und legte in der zweiten Hälfte drei weitere Tore nach! Einsatz, Laufbereitschaft und Moral haben an diesem Tag durchweg gepasst. Nach dem Schlusspfiff war die Freude über den Sieg groß. (tb)  

Die Tore im Überblick: 0:1 + 0:2 + 0:3 (Marieke Wahl, 12. + 23. Minute); 0:4 (Marieke Wahl, 46. Minute); 1:4 (Schneider, 60. Minute); 1:5 + 1:6 (Marieke Wahl, 67. +. 69. Minute)

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Maja Corley, Amelie Fischer, Jasmin Ellenberger, Celina Klaasen  


SV 1980 Konnefeld e.V.  -  TSV Obermelsungen     1 : 6  (1 : 3)


Im ersten Spiel der Serie 2016/2017 empfingen unsere C-Juniorinnen die Mannschaft des TSV Obermelsungen. Nur wenige Minuten nach Beginn der Partie wurde unsere „Elf“ durch einen Doppelschlag der Gästestürmerin Zendzianowsky kalt erwischt. Doch unsere Mädchen steckten nicht auf und konnten in der 12. Spielminute durch Leonie Dittmann den Anschlusstreffer erzielen. In den folgenden Minuten legte sich unsere Mannschaft mächtig ins Zeug, musste jedoch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Mit dem Spielstand von 1:3 ging es zum Pausentee.    

Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit fiel nach einer Unachtsamkeit das 1:4. Damit war „die Messe gelesen“. Es begann eine Phase, in der unsere C-Juniorinnen den Zugriff auf das Spiel verloren und noch zwei weitere Gegentore hinnehmen mussten. Doch dann fing sich unsere Mannschaft wieder, nahm die Zweikämpfe wieder an und konnte die Begegnung wieder ausgeglichen gestalten. Unterm Strich steht ein verdienter Sieg des TSV Obermelsungen, der alles in allem um ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist.

Isabell Keup gab in der Partie ihren Einstand. Sie absolvierte das erste Fußballspiel im „Dress“ des SV 1980 Konnefeld. Herzlich willkommen in der Mannschaft!! (tb)      

Die Tore im Überblick: 0:1 u. 0:2 (Zendzianowsky, 5. + 6. Minute); 1:2 (Leonie Dittmann (12. Minute); 1:3 (Zendzianowsky, 21. Minute); 1:4 (Rauschenberg, 39. Minute); 1:5 (Eigentor von Leonie Nolte, 43. Minute); 1:6 (Zendzianowsky, 46. Minute)    

Es spielten: Luisa Steffen, Henriette Pfaffenbach, Hannah Bischof, Marie Büttner, Leonie Nolte, Charlotte Groh, Marieke Wahl, Leonie Dittmann, Johanne Groh, Isabell Keup, Jasmin Ellenberger








Saisonrückblick, Rückserie 2015/2016


SV Konnefeld  C – Juniorinnen  
Spielplan Rückserie 2015/2016
       

Samstag, 12.03.2016

SV Konnefeld (7) - TSV Obermelsungen (7)                  0 : 1  (0 : 0)

Samstag, 19.03.2016

TSV Grebendorf (7) - SV Konnefeld (7)                         7 : 0  (2 : 0)

Samstag, 23.04.2016
SSV Witzenhausen (9) - SV Konnefeld (7)                     1 : 0  (1 : 0)

Samstag, 30.04.2016
SV Konnefeld (7) - SV Reichensachsen (9)                    1 : 8   (1 : 3)

Samstag, 07.05.2016

SV Konnefeld (7) - TSV Grebendorf (7)                         1 : 11  (1 : 3)

Mittwoch, 25.05.2016
FC Großalmerode (7) - SV Konnefeld (7)                      11 : 0   (6 : 0)

Samstag, 28.05.2016
SV Konnefeld (7) - JSG Guxhagen/Ellenberg (7)           0 : 0


JSG Guxhagen/Ellenberg (7)  - SV Konnefeld (7)          1 : 1  (0 : 0)
 
FSG Gudensberg (7) - SV Konnefeld (7)                        1 : 0  (0 : 0)

TSV Obermelsungen (7) - SV Konnefeld (7)                  3 : 1  (0 : 1)            

SV Konnefeld (7)  -  FC Großalmerode (7)                     0 : 8  (0 : 3)

SV Konnefeld (7)  -  TSV Grebendorf (7)                       ausgefallen (wird nachgeholt)

SV Reichensachsen (9) - SV Konnefeld (7)                    6 : 0  (1 : 0)

SV Konnefeld (7) - TSV Obermelsungen (7)                  0 : 1  (0 : 0)
 
TSV Grebendorf (7) - SV Konnefeld (7)                         7 : 0  (2 : 0)

SSV Witzenhausen (9) - SV Konnefeld (7)                     1 : 0  (1 : 0)

SV Konnefeld (7) - SV Reichensachsen (9)                    1 : 8   (1 : 3)

SV Konnefeld (7) - TSV Grebendorf (7)                         1 : 11  (1 : 3)

FC Großalmerode (7) - SV Konnefeld (7)                      11 : 0   (6 : 0)

SV Konnefeld (7) - JSG Guxhagen/Ellenberg (7)           0 : 0   



SV 1980 Konnefeld e.V.   – SSV Witzenhausen   0 : 7  (0 : 3)  

In die Serie 2015/2016 ist die Mädchenfußballsparte des SV 1980 Konnefeld e.V. mit einer C- Juniorinnen-Mannschaft gestartet.

Im ersten Gruppenspiel war SSV Witzenhausen zu Gast. Gegen das munter aufspielende Gästeteam musste unsere Mannschaft eine deutliche Niederlage hinnehmen. Gleichwohl unsere „Elf“ sechs bis sieben gut herausgespielte Tormöglichkeiten hatte, die aber nicht zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten.

So steht unterm Strich ein verdienter Sieg für die Gäste aus Witzenhausen. Unsere Fußballmädchen zeigten eine ansprechende Leistung, es fehlte letztlich das Glück und die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Celina Klaasen im Tor des SVK war ein guter Rückhalt. (tb)

Es spielten: Celina Klaasen, Amelie Fischer, Marie Büttner, Maja Corley, Marieke Wahl, Leonie Dittmann und Jasmin Ellenberger.



Ein kleiner Rückblick - Serienabschluss 2014/2015 mit den D-Juniorinnen

Am 20. Juni 2015 hatte der SV 1980 Konnefeld e.V. ein kleines Jubiläumsturnier zum 10jährigen Bestehen der Fußballmädchensparte veranstaltet. Gemeinsam mit Eltern und Verwandten, Freunden und Bekannten wurde gefeiert.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Kleinfeldturnier, an dem die FSG Gudensberg, der FC Großalmerode, der KSV Hessen Kassel, der TSV Obermelsungen und der TSV Altmorschen sowie unsere Fußballmädels teilgenommen hatten. Als Sieger aus dem Turnier ging der KSV Hessen Kassel hervor. Herzlichen Glückwunsch nochmals an dieser Stelle! Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten neben Urkunden einen Fußball als Anerkennung, jede Spielerin eine Jubiläumsmedaille.

Vor der Siegerehrung gab der Vereinsvorsitzende Friedhelm Böttner noch einen kurzen Rückblick auf das Vereinsgeschehen rund um die Mädchenfußballsparte. Er hob Edgar Grieper und Thomas Bödicker für ihre Verdienste als Jugendtrainer besonders hervor. Unter großem Applaus wurden ihnen als Anerkennung „sportliche“ Präsente überreicht.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere an die Freiwillige Feuerwehr aus Konnefeld, die für die Veranstaltung ein behagliches Zelt aufgebaut hatte. (tb)






Nachdem die Frauenfußballabteilung des SV 1980 Konnefeld mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet werden konnte, gelang es den Verantwortlichen auch für die Juniorinnenabteilung einen Sponsor zu finden.  

Dank der Unterstützung von Alexander Teichrib, Inhaber der Firma Car Service Center in Alheim-Heinebach können nun auch die Nachwuchsspielerinnen des SV 1980 Konnefeld in schmucken Trainingsanzügen zu ihren Spielen fahren.



    Trainer Bö mit seiner Mädchen-Mannschaft; rechts Alexander Teichrib.


Für die Unterstützung, möchte sich der Vorstand und die Juniorinnenabteilung des
SV 1980 Konnefeld recht herzlich bei Alexander Teichrib, Inhaber der Firma
Car Service Center bedanken. (fb)
 



Alle Spielerinnen der B und C Mädchen sowie die Betreuer/ Trainer des SV 1980 Konnefeld
möchten sich bei der Familie Henkel  vom Bio Hof Henkel aus Binsförth für die großzügige Bratwurstspende zum Saisonabschluss bedanken.     



ABSCHLUSSFAHRT NACH BAD SASSENDORF





Als Saisonabschluss fuhren unsere Fußballmädchen zu einem 2 Tagesturnier nach Bad Sassendorf. (Soest, Westfalen) Freitag nachmittags brachen 12 Spielerinnen mit Betreuern zu diesem Event auf.

Nach ca.1,5 Stündiger Fahrt traf der Konnefelder Tross in Bad Sassendorf ein. Nach Zuweisung der vom Veranstalter für die Mädchen gestellten, Zelte, richteten sich die Spielerinnen gleich häuslich ein. Der Abend wurde mit einem Freundschaftsspiel der Gastgebenden B- Juniorinnen und den Mädchen vom Vfl Borgentreich eröffnet.

Anschließend wurden die Grills angefeuert und in gemütlicher Runde, mit einigen Gedanken und Merkspielen, verging die Zeit wie im Flug. Aufgrund der, nach Meinung der Spielerinnen, fast nächtlichen Frühstückszeit (ab 8.00 Uhr) verkrochen sich selbige frühzeitig in ihrem Zelt.

Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, wobei einige Spielerinnen echte Schwierigkeiten mit der frühen Weckzeit hatten. Doch nach einer ausgiebigen Dusche waren auch die letzten Morgenmuffel pünktlich zum Kaffee.

Ab 9.30 Uhr fand dann die Mini WM mit 12 Mannschaften in 3 Gruppen statt. Das Konnefelder
Team (Ghana) traf in der Gruppe C  auf die Mannschaften USA (Vfl Borgentreich), Spanien  (BV Bad Sassendorf II) und die Elfenbeinküste (SV 03 Geseke).

Nach Abschluss der Vorrundenspiele (gespielt wurde je 1x 20 Minuten) konnte das Konnefelder
Team folgende Ergebnisse verbuchen:

USA (Borgentreich)   -   Ghana (SV Konnefeld)     1:0
Ghana (SV Konnefeld)   -   Spanien  (BV Bad Sassendorf II)    0:3
Ghana (SV Konnefeld)   -   Elfenbeinküste (SV 03 Geseke)    0:0
 

Somit ergab sich folgende Tabelle in der Gruppe C:

1.      USA (Borgentreich)                            6 Punkte  3:1 Tore
2.      Elfenbeinküste (SV 03 Geseke)          5 Punkte  1:0 Tore
3.      Spanien  (BV Bad Sassendorf II)       4 Punkte  3:2 Tore
4.      Ghana (SV Konnefeld)                       1 Punkt   0:4 Tore 
 

Somit war unsere Mannschaft bei der Mini WM ausgeschieden und spielte sich mit den anderen fünf Mannschaften der Plätze 3 und 4 in einer neuen Gruppe im Sparkassencup weiter.

Aufgrund der Wetteraussichten für den nächsten Tag entschied die Turnierleitung noch einige Spiele vom Sonntag bereits am Samstagnachmittag zu spielen. Als Abkühlung und zur Überbrückung der Wartezeiten erfrischten sich die Mannschaften in dem vom BV Bad Sassendorf aufgestellten Pool-becken. Am Abend hatte der Veranstalter noch eine Disco für die jungen Damen organisiert.


Nach erneutem frühen Aufstehen begann um 9.oo Uhr der nächste Turniertag, mit folgenden Ergebnissen der Konnefelder Mannschaft:

Ghana (SV Konnefeld)   -   Südafrika (BV Bad Sassendorf III)     1:1
Frankreich (BW Sünninghausen)   -   Ghana (SV Konnefeld)     1:0
Argentinien (TUS Einigkeit Hillegossen)   -  Ghana (SV Konnefeld)     2:0
Ghana (SV Konnefeld)   -   Portugal (BV Werther)    0:1
Spanien  (BV Bad Sassendorf II)   -   Ghana (SV Konnefeld)    0:0
 

Somit ergab sich nach Abschluss des Sparkassencups folgende Tabelle:

1.  Spanien  (BV Bad Sassendorf II)                  11 Punkte       5:1 Tore
2.  Portugal (BV Werther)                                   11 Punkte        5:1 Tore
3.  Frankreich (BW Sünninghausen)                  9 Punkte        5:2 Tore
4.  Argentinien (TUS Einigkeit Hillegossen)     5 Punkte         3:5 Tore
5.  Ghana (SV Konnefeld)                                    2 Punkte       1:5 Tore
6.  Südafrika (BV Bad Sassendorf III)                 2 Punkte        2:7 Tore


Der Sieger des Sparkassencups musste im Siebenmeterschießen ermittelt werden, wobei Spanien
die Oberhand behielt. Der Sieger der Mini WM (die 6 erstplazierten Mannschaften der Vorrunde) konnte seinen Titel vom Vorjahr verteidigen und hieß an Ende Deutschland (BV Bad Sassendorf I).

Alles in allem erlebten die Konnefelder Fußballmädchen ein schönes Wochenende mit sehenswertem Fußball, wunderschönem Wetter und geselligen Abenden. Nach Meinung der Spielerinnen sollten die Verantwortlichen des SV 1980 Konnefeld die Serienabschlussfahrt im nächsten Jahr wieder nach Bad Sassendorf planen.

Recht herzlich möchten sich die Verantwortlichen des SV Konnefeld auf diesem Weg noch einmal bei Marcus Labonte bedanken, der mit seinem Bustransfer der Mannschaft und den Betreuern sehr geholfen hat.


 

Kulturstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder unterstützt Jugendarbeit des SV 1980 Konnefeld!

Wer andere Menschen zu sportlichen Aktivitäten motiviert, ist ein Vorbild für die Gesellschaft. Diese ehrenamtliche Arbeit zu fördern und zu würdigen, ist der Kreissparkasse Schwalm-Eder traditionell ein besonderes Anliegen. So überreichte am 4. Oktober die Leiterin des Bezirks Spangenberg/Morschen, Frau Cornelia Marth, eine Spende aus der Kulturstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder an den SV 1980 Konnefeld. Den sportlichen wie feierlichen Rahmen bildete ein Trainingslager der Konnefelder Fußballmädchen in Niedergude (Gemeinde Alheim).


     Foto: Powensbande 2008

An diesem Wochenende präsentierten sich die Mädels des SV Konnefeld in einheitlichen Trainingsanzügen, die unter anderen mit Hilfe der Kreissparkasse Schwalm-Eder angeschafft werden konnten. Mit der Zuwendung soll weiterhin die Jugendarbeit des SV 1980 Konnefeld gestärkt und notwendige Maßnahmen innerhalb der Jugendabteilung finanziert werden. Edgar Grieper und Thomas Bödicker als Trainer und Betreuer der B- und C-Mädchenmannschaften und Friedhelm Böttner als Vorstandsvorsitzender des Vereins nahmen die Spende dankbar entgegen.



     Fotos: Powensbande 2008


  



SERIE 2013/2014

B-Juniorinnen: Mit sofortiger Wirkung wurden die B Juniorinnen des SV Konnefeld vom Spielbetrieb zurückgezogen.


SERIE 2012/2013

SV 1980 Konnefeld  -  Eintracht Vellmar   2:0  (1:0)  

Im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Vellmar gewannen unsere Mädels verdient mit 2:0. Da die Gäste nur mit 7 Spielerinnen angereist waren, mussten sie nach der Verletzung einer Spielerin Mitte der ersten Halbzeit 60 Minuten in Unterzahl spielen. Trotz dieses Handicaps  schlugen sie sich aber recht tapfer und konnten auch die eine oder andere Torchance verbuchen. Den Konnefelder Sieg stellten aber Annika Bödicker und Alina Apel sicher.  

Bedanken möchten sich die Verantwortlichen bei den D Mädchen Sophia Kellner und Lisa Kupfer, die sich nach ihrem Spiel mit den D Mädchen noch bei den B Mädchen zur Verfügung stellten. (fb)  

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Alina Apel, Seinab Yahya, Elena Hess, Sophia Kellner, Lisa Kupfer, Annida Bödicker, Antonia Zollenkopf, Celine Pfeil.  

Torschützinnen:
1:0  Annika Bödicker   (33.)
2:0  Alina Apel             (44.)



SV 1980 Konnefeld  -  TSV Spangenberg  0:5  (0:1)
B Juniorinnen verlieren verdient gegen die Mädels vom TSV Spangenberg  

In einem ausgeglichenen Spiel führten die Spangenberger knapp mit 1:0 zur Pause, weil die Konnefelder beste Chancen nicht im Tor unterbringen konnten. In der zweiten Hälfte konnten die Gäste ihre positive Entwicklung in noch mehr Tore ummünzen, wobei die Konnefelder Torfrau Jana Fertich mit tollen Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte.

In diesem Spiel spiegelten sich der Ehrgeiz und die Entwicklung zweier Mannschaften in dem Ergebnis deutlich nieder. (fb)    

Torschützinnen:
0:1  Luise Hertel         (13.)
0:2  Malena Bey         (42.)
0:3  Luise Hertel         (53.)
0:4  Malena Bey         (64.)
0:5  Luise Hertel         (69.)    

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Annika Bödicker, Alina Apel, Dennise Kupfer, Lara Keidel, Jessica Teichrib, Elena Hess, Celine Pfeil, Sophia Kellner



SV 1980 Konnefeld   -   TSG Kammerbach    0:10   (0:6)  

Das von Kammerbach nach Konnefeld verlegte Spiel bestimmten die Gäste von Beginn an und belagerten das Tor der Heimelf. Obwohl die Kammbas noch eine große Anzahl Möglichkeiten liegen ließen oder an der guten Konnefelder Torfrau Jana Fertich scheiterten, setzte es eine deftige Niederlage gegen den ungeschlagen Tabellenführer, der nun mit 120:0 Toren die Tabelle anführt. (fb)  

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Seinab Yehaya, Alina Apel, Antonia Zollenkopf, Annika Bödicker, Jessica Teirib, Elena Hess, Lara Keidel.  

Platz                                     Torverh.  Punkte       
1. TSG Kammerbach (7)         120:0       27
2. RW Hundelshausen            53:35      18
3. FSC Lohfelden                      42:4       15
4. FC Bosporus KS                   9:59        7
5. SV Konnefeld (7)                  8:36        5
6. TSV 1863 Spangenberg     20:74        4
7. Eintr. Vellmar                          1:77        0  



SV 1980 Konnefeld – Bosporus Kassel 0:0 (0:0)


In einem torlosen Spiel am Freitag, den 05.10.2012, schafften es überlegene Konnefelder B-Juniorinnen gegen zahnlose Kasselerinnen nur zu einem 0:0. Für bessere Konnefelderinnen ein Punkteverlust, für die Kasselerinnen ein Punktgewinn. 

Bereits nach fünf Minuten hatten die Konnefelderinnen zwei riesengroße Chancen. Den ersten Schuss wehrte die Gästetorfrau nach vorne ab und dem Nachschuss konnte sie dann nur noch hinterher sehen, wie er gegen die Latte knallte. In der zwölften Minute dann zwei ähnliche Chancen für die Gäste, doch Schuss und Nachschuss wurden per Glanzparade der Konnefelder Torfrau Jana Fertich geklärt. In der Folge plätscherte das Spiel dann vor sich hin und so stand es zur Pause 0:0.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Konnefelderinnen kontrollierten das Spiel, die Gäste beschränkten sich auf Nadelstiche durch Konter. Nur in der letzten Minute kamen die Gäste noch einmal gefährlich vor das Konnefelder Tor, doch Jana Fertich zeigte ihr ganzes Können und hielt die Null und damit das Unentschieden fest. (fab)

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Antonia Zollenkopf, Celine Pfeil, Denise Kupfer, Annika Bödicker, Jessica Teichrib, Alina Apel, Elena Hess, Seinab Yehya


TSV Spangenberg – SV 1980 Konnefeld 2:2 (1:1)

Am Dienstag den 25.09.2012, gab es in einem ausgeglichenen Spiel der B-Mädchen aus Spangenberg und Konnefeld ein leistungsgerechtes 2:2. 

Nach dem Anpfiff der ersten Halbzeit begannen die Gastgeberinnen druckvoll und erzielten nach acht Minuten die zu  diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Doch die Konnefelderinnen gaben nicht auf, kämpften sich in die Partie zurück und erzielten durch ein etwas glückliches Eigentor der Spangenbergerinnen den Ausgleich (24.).

Nach dem Seitenwechsel begannen die Konnefelderinnen dann offensiv und schafften es, durch ein Tor von Elena Hess, das Spiel zu drehen (51.). Doch auch die Spangenbergerinnen wehrten sich und kamen so auch zum Ausgleichstreffer (68.), der den Endstand bedeutete. (fab)

Torschützen:
1: 0 ?                     (8.)
1:1 Eigentor       (24.)
1:2 Elena Hess   (51.)
2:2 ?                    (68.)

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Alina Apel, Denise Kupfer, Annika Bödicker Jessica Teichrib, Elena Hess,  Seinab Yehya, Celine Pfeil, Michelle Bettenbühl 

 

Eintracht Vellmar – SV 1980 Konnefeld 0:5 (0:2)

Am Freitag, den 21.09.2012, um 18:30 Uhr  gewannen die Konnefelder B-Mädchen mit 0:5 gegen Eintracht Vellmar. Dabei glänzten vor allem zwei Spielerinnen durch einen Doppelpack.

Das 0:1 viel bereits nach neun gespielten Minuten durch Lara Keidel, die ihren ersten Treffer an diesem Tag erzielte. Nur fünf Minuten später war dann Jessica Teichrib zur Stelle und erzielte das 0:2. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, so dass das 0:2 auch den Halbzeitstand darstellte.  

Nach Wiederanpfiff hielten die Vellmarerinnen in den ersten Minuten noch tapfer dagegen, mussten dann aber innerhalb von elf Minuten, durch zwei Treffer von Elena Hess, die Vorentscheidung hinnehmen (60./71.). Den Schlusspunkt setzte dann Lara Keidel (79.). (fab)

Torschützen:
1:0 Lara Keidel           (9.)
2:0 Jessica Teichrib  (14.)
3:0 Elena Hess          (60.)
4:0 Elena Hess           (71.)
5:0 Lara Keidel          (79.)

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Alina Apel, Denise Kupfer, Annika Bödicker Jessica Teichrib, Antonia Zollenkopf, Elena Hess, Lara Keidel, Seinab Yehya


SV 1980 Konnefeld   -   TSG Kammerbach    0:13  (0:4)

Gegen die Körperlich und spielerisch überlegenen Gäste konnten die Konnefelder Mädels nur eine Halbzeit einigermaßen mithalten. In der zweiten Hälfte schafften es die routinierten Gäste, ihr spielerisches Können auch in Tore umzumünzen und gewannen auch in dieser  Höhe verdient. Allein Jana Fertich im Konnefelder Tor war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel, denn sie vereitelte noch ein Dutzend Kammerbacher Chancen.

Torschützinnen:

Meyer L.         2x        (8.) (61.)
Schäfer A.       1x        (19.)
Gerbig A.        3x        (25.) (30.) (63.)
Langefeld L.   5x        (44.) (66.) (71.) (72.) (74.)
Friedrich S.     2x        (52.) (57.)

Zum Einsatz kamen:
Jana Fertich, Annika Bödicker, Alina Apel,  Dennise Kupfer, Jessica Teichrib, Elena Hess, Antonia Zollenkopf, Sophia Kellner, Celine Pfeil.


RW Hundelshausen   -   SV 1980 Konnefeld    3:1  (1:0)

In einem guten Spiel mussten sich die B Juniorinnen des SV Konnefeld am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Die Gastgeberinnen gingen in einem ausgeglichenen Spiel durch Treffer von Fischer und Teschler mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Elena Hess in der 67. Minute kam noch einmal  Hoffnung auf, die aber kurze Zeit später mit dem 1:3 endgültig erlosch. (fb)

Torschützen:
1:0  A. Fischer            (28.)
2:0  E. Teschler           (41.)
2:1  E Hess                  (67.)
3:1  A. Fischer            (73.)

Zum Einsatz kamen: Jana Fertich, Annika Bödicker, Alina Apel,  Dennise Kupfer, Seinab Yahya, Jessica Teichrib, Elena Hess, Antonia Zollenkopf

Top